Federico Salghetti unterbietet JEM Norm deutlich

Federico Salghetti unterbietet Norm für Junioren-Europameisterschaften Open Water deutlich.

Erstmalig wurden die 5km-Schweizermeisterschaften im Pool in Tenero durchgeführt. Durch den frühen Austragungstermin (8 Wochen weniger Vorbereitungszeit) und die eher ungewohnten Hallenbedingungen waren die Leistungen der Teilnehmer im Vergleich zu den Vorjahren insgesamt etwas schwächer. Umso erfreulicher, dass sich Federico Salghetti-Drioli vom Schwimmclub Aarefisch, Aarau und Christopher Cappelletti (Turrita Nuoto) ein spannendes und hochklassiges Rennen lieferten. Schon früh konnten sich die beiden Langstreckenspezialisten vom Vorjahressieger Thomas Liess absetzen. Ab Streckenhälfte gelang es dann aber Cappelletti, Federico etwas zu distanzieren und konnte den knappen Vorsprung bis zum Ende verteidigen. Der Tessiner holte schliesslich in neuer Bestzeit von 55:48.28 die Goldmedaille. Auch Federico blieb mit 55:59.98 knapp unter der 56-Minuten-Marke und holte sich die Silbermedaille. Beide erfüllten damit als einzige die Limite für die Junioren-Europameisterschaften im Open Water-Schwimmen. Bronze ging an Thomas Liess (Turrita Nuoto).

Der zweite Aarefisch-Schwimmer Michael Stierli fand während des gesamten Rennens nie seinen Rhythmus und musste sich mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben.