Aargauer Sport-Gala 2019

Mit Nora Meister und Federico Salghetti-Drioli war der SC Aarefisch prominent vertreten, die Leistungen der beiden Athleten und der Aarefisch wurden von einer breiten Gästeschar wahrgenommen. 

Wie jedes Jahr wurden die besten Aargauer Sportlerinnen und Sportler an der Sport-Gala geehrt, wie immer in den letzten Jahren im Go Easy in Siggenthal.

Mit Wasserspringerin Michelle Heimberg (Ex-Aarefisch) wurde die Diskussion um die Infrastruktur im Aargau lanciert. Auf die Frage von Moderator Jan Billeter nach den Gründen für ihren Wegzug nach Genf gab sie an, dass sie ohne wettkampftaugliches 3m Brett im ganzen Kanton keine Chance habe, ihre internationalen Ziele zu verfolgen. Die wöchentlichen Trainings in Zürich hätten nicht gereicht, obwohl sie gerne in Aarau geblieben wären.

Als Federico vorgestellt wurde, kam die Frage nach der Dauer seines 10km Rennens. Die Zeit von 1h 55min sorgte für Aufsehen, konnten sich die meisten Gäste inklusive Moderator nicht vorstellen, solange zu schwimmen. Mit dem eindrücklichen Clip über Nora Meister, Newcomerin des Jahres im Aargau, rückte der Schwimmsport bei vielen Leuten vermehrt ins Blickfeld. Das Training inkl. Unterwasseraufnahmen der Gruppe Kids unter der Leitung von Nachwuchstrainer Piotr Albinski zeigte auf Grossleinwand was es heisst, Schwimmen zu trainieren.

EM Titel für Nora Meister:

400m Freistil Final 

100m Rücken Final 

Nora und Federico, herzliche Gratulation zu euren tollen Leistungen. Nur weiter so!